PERSONENSUCHE

Welche Schritte übernimmt ihr um eine Person zu finden?
Selbstverständlich können wir Ihnen nicht alle unsere Tricks verraten. Da wir aber auf Erfolgsbasis arbeiten, sind wir mind. genauso wie sie daran interessiert, die Adresse der gesuchten Person zu finden.

Einer der Haupquelle sind verschiedene Personen-, Firmen und Umzugsdatenbanken , sowie dem europäischen Melderegister. In fast allen Fällen machen wir eine oder mehrere Einwohnermeldeamtsanfragen.

Wen können ihr finden?
Jeden, der in Deutschland an gewohnt hat. Egal ob Deutscher oder Ausländischer Mitbürger.

Erfährt die gesuchte Person davon, dass ich nach ihr suche?
Nein! Die Person bekommt nichts davon mit.

Was bedeutet Archivsuche?
Ältere Melderegisterauskünfte sind nur über eine Archivanfrage möglich. Der Zeitraum, ab wann Melderegisterdaten nicht mehr über eine normale Einwohnermeldeamtsauskunft verfügbar sind, ist von Einwohnermeldeamt zu Einwohnermeldeamt sehr unterschiedlich: In Berlin und Starnberg zum Beispiel, kann mit einer normalen Auskunft nur auf maximal 5 Jahre alte Datenbestände zurückgegriffen werden. Die meisten Ämter haben allerdings einen wesentlich größeren Zeitraum im normalen Datenbestand.

Die Archivsuche ist nicht Bestandteil einer normalen Einwohnermeldeamtsauskunft und muss manuell von dem Beamten der jeweiligen Behörde durchgeführt werden und wird daher von den Gemeinden extra berechnet.

Gibt es eine öffentliche Datenbank, mit allen Daten der Einwohnermeldeämter?
Nein. In Deutschland gibt es fast 6000 verschiedene Einwohnermeldeämter, die jeweils nur über die Meldedaten ihrer eigenen Gemeinde verfügen. Deswegen benötigen wir falls möglich eine konkrete Ortsangabe zur gesuchten Person.

Welche Daten benötigt ihr?
So viele Daten als möglich. Wen weder eine Meldeadresse noch das Geburtsdatum kennen, sinkt die Chance.


SONDERFÄLLE

Was, wenn die gesuchte Person Ihren Namen geändert hat, z.B. durch Heirat?
Kein Problem. Sie erhalten neben der neuen Adresse selbstverständlich auch den aktuellen Namen der gesuchten Person. Sollte die Person dann nochmals umgezogen sein und nochmals Ihren Namen geändert haben, ist ev. eine zweiter Suchauftrag notwendig.

Und wenn die gesucht Person bereits verstorben ist?
In diesem Fall erhalten Sie (sofern wir diese Informationen bekommen) Angaben über den Sterbefall. Sofern verfügbar mit Sterbedatum und letzter Adresse.

Und wenn die gesuchte Person ins Ausland gezogen ist?
Auslandsumzüge sind kein Problem,Auch in dem Fal erhalten Sie die (sofern in Deutschland bekannt) die Auslandsadresse, bzw zumindest die Stadt und das Land in der die Person gezogen .

Und wenn die gesuchte Person bereits mehrmals umgezogen ist?
Sollte die Person in der selben Stadt umgezogen sein, ist dies kein Problem. Bei mehrmaligem Umzug in jeweils andere Städte, müssen Sie jeweils neue Suchanfragen stellen, denn wir bekommen vom Einwohnermeldeamt immer nur die jeweilige Folgeadresse geliefert. Für Folgesuche berechnen wir Ihnen nur die Gebühren in Höhe von 19,80€.

Und wenn die gesuchte Person  unbekannt verzogen ist?
Unbekannt verzogen“ gibt es zwar bei Briefsendungen bei der Post, aber nach dem deutschen Meldegesetz muss der aktuelle Wohnsitz stets beim Einwohnermeldeamt gemeldet sein. Das nicht melden eines Wohnsitzes ist definitiv eine Ordnungswidrigkeit, und kann unter Umständen (zum Beispiel bei Gläubigerbenachteidigung) auch eine Straftat sein.

Wie lange dauert eine Suchanfrage bei euch?
Da wir auch manuell arbeiten und teilweise auf die Bearbeitungszeiten von Behörden angewiesen sind, dauert eine Personensuche zwischen 2 Tagen und 3 Wochen. Meistens 
erhalten Sie aber innerhalb einer Woche das Ergebnis.

Was kostet eine Suchanfrage?
Das hängt vor allem davon ab, ob wir eine neue Adresse zu der gesuchten Person finden können oder nicht. Falls nicht, berechene wir Ihnen ein Pauschale für unsere Auslagen (Meldregisterauskunft, Datenbankabfragen) in Höhe von 19,80€. Falls Sie auch noch eine Archivsuche bei dem zuständigen Einwohnermeldeamt durchführen sollen, berechnen wir Ihnen hiefür 24,80€. 
Solten wir fündig werden und eine Adresse für die von Ihnen gesuchte Person finde, berechen wir Ihnen zusätzlcih eie Erfolgsgebühr in Höhe von 39,80€. 

Warum ist die Anfrage so "teuer"?
Im Gegensatz zu anderen Anbietern machen wir direkte Anfragen bei den Einwohnermeldeämtern, und nicht nur in Umzugsdatenbanken. Die Einwohnermeldeämter verlangen eine Gebühr für diese Auskunft.

Zusätzlich zu den Einwohnermeldeamtauskünften, fragen wir auch weitere kostenpflichtige Dienste ab, um den grüßtmöglichsten Erfolg bei der Adresssuche zu erzielen. 
Auch ist die manuelle Personensuche mit Zeitaufwand verbunden (den wir Ihnen ja nur im Erfolgsfall berechnen)

Wie sieht es mit dem Datenschutz aus?
Ihre Daten werden von uns in keinem Fall an Dritte weiter gegeben, und nur zur internen Auftragsabwicklung verwendet.
Laut deutschem Meldegesetz müssen die Personendaten der deutschen Meldeämter für jeden Bundesbürger (gegen eine Auskunftgebühr) frei zugänglich sein.
Auch wenn die gesuchte Person eine Auskunftsperre übers Internet verfügt hat, sind wir in der Regel über die Archivsuche fündig. Somit konnten sogar die Adressen von vielen Prominenten ermittelt werden.

Ich habe weitere Fragen!
Dann schreiben Sie uns: info@wir-finden-jeden.de